Griechenland Inselhüpfen in der Südägäis

Zu Fuß zu verlassenen Dörfern und auf einsame Berggipfel
Beschauliches Tilos auf alten Pfaden
Entspannte Fährfahrten und Badepausen am Meer
Perfekte Mischung aus Wandern, Kultur und Ausruhen
Flug ab / bis Düsseldorf nach Kos, Flughafen- und Sicherheitsgebühren
Hotel in Kos Stadt, familiäres Hotel auf Tilos und bei Kardamena auf Kos
Verpflegung laut Programm
Fährfahrten, Wanderungen und Ausflüge, alle Fahrten und Transfers mit Kleinbus und öffentlichen Bussen laut Programm
Deutschsprachige Reiseleitung und im Asklepieion offizieller Guide
Nicht enthalten: Kurtaxe
Hinweise: 7 Wanderungen mittleren Schwierigkeitsgrades von 200 bis maximal 550 Höhenmetern. Veranstalter: Lupe Reisen, Grabenstr. 2, 53844 Troisdorf. AGB, Formblatt Pauschalreiserecht, Datenschutz, Information zu Barrierefreiheit, Datenschutz, siehe www.lupereisen.com/kontakt
04.05. - 18.05.2020
18.05. - 01.06.2020
14.09. - 28.09.2020
28.09. - 12.10.2020
Reisepreis Mai: 1.880 €
Reisepreis September: 1.910 €
EZ-Zuschlag: 160 €
Flug ab Berlin: auf Anfrage
Teilnehmer: mind. 10 / max. 16 (Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann Kögelreisen die Reise - bis spätestens am 28. Tag vor Reisebeginn - absagen)

Anmeldeformular

Reiseverlauf:

Tag 1 Düsseldorf - Insel Kos / Kos Stadt
Fluganreise von Düsseldorf nach Kos und Transfer nach Kos Stadt. Das Stadthotel für die folgenden 3 Übernachtungen bietet geschmackvolle Zimmer und ist für eigene Erkundungen zentral gelegen. Ins Zentrum sind es nur 300 m und auch der Hafen ist fußläufig zu erreichen. Am Abend erstes gemeinsames Abendessen. (A)

Tag 2 Kos Stadt / Asklepieion
Der erste kulturhistorische Höhepunkt der Reise ist das malerisch in die Landschaft eingebettete Asklepieion. Die Heilstätte gilt als bedeutsamste archäologische Stätte auf Kos, wurde nach dem Gott der Heilkunst Asklepios benannt und galt seinerzeit als das größte Krankenhaus im antiken Griechenland. Später folgt eine Besichtigung von Kos Stadt, die durch die enge Verzahnung von Geschichte und Gegenwart bezaubert. (F)

Tag 3 Kos Stadt / Insel Kalymnos
Mit dem Bus geht es nach Mastichari an der Nordküste der Insel und mit der Fähre auf die Nachbarinsel Kalymnos. Über einen Bergrücken führt die Wanderung von Vathi auf dem historischen Italienerpfad nach Pothia. Die Inselhauptstadt bietet schöne Gassen mit farbenfrohen Schwammhändler-Häusern und einen großen Hafen. Anschließend Rückfahrt nach Kos Stadt. Ca. 4 Std. (F)

Tag 4 Kos Stadt - Insel Tilos / Eristos
Nach einem freien Vormittag Fährüberfahrt von Kos nach Tilos. Kurze Transferfahrt auf Tilos vom Haupt- und Hafenort Livadia zur familiengeführten Unterkunft in Eristos. Das gemütliche Hotel liegt allein in der Strandbucht von Eristos und bietet für 7 Nächte nicht nur echte griechische Gastfreundschaft, sondern auch viel Ruhe. Die Lage fernab großer Lichtquellen garantiert einen unvergesslichen nächtlichen Sternenhimmel! Im hauseigenen Restaurant werden traditionelle griechische Gerichte mit Zutaten aus dem eigenen Garten serviert. Nach der Ankunft bleibt Zeit für Erholung am Strand. (F/A)

Tag 5 Eristos / Megalo Chorio
Leichte Wanderung durch die fruchtbare Ebene von Eristos nach Megalo Chorio, dem Hauptort und Sitz der Verwaltung von Tilos. Es folgt ein etwas anspruchsvollerer Aufstieg zur Burg mit anschließender Gelegenheit, durch die Gassen des am Südhang des Berges Agios Stefanos liegenden Ortes zu schlendern. Ein Abstecher ins Zwergelefanten-Museum darf nicht fehlen. Zu Fuß geht es auf einem anderem Weg wieder zurück nach Eristos. Ca. 3 Std. (F/A)

Tag 6 Eristos
Der ganze Tag steht zur freien Verfügung. Es bieten sich verschiedene Freizeitaktivitäten an: Baden und Entspannen am Hotelstrand, eine einfache Wanderung in die Nachbarbucht oder ein Ausflug in den lebendigen Hafenort Livadia. (F/A)

Tag 7 Eristos / Agios Panteleimonas - Agios Antonios
Die Klosteranlage Agios Panteleimonas schmiegt sich an einen Steilhang an der Nordküste der Insel. In der Klosterkirche aus dem 18.Jh. befinden sich sehr schöne Fresken. Von hier Wanderung auf einem alten Pilgerpfad, vorbei an der Kirche Panagia Kamariani zum kleinen Fischerhafen Agios Antonios und zurück nach Eristos. Ca. 3,5 Std (F/A)

Tag 8 Eristos / Mikro Chorio - Livadia
Über gepflasterte Wege und Treppen geht es ins kleine Dorf Mikro Chorio, das zu Beginn des 13.Jhs. gegründet und bis nach dem Zweiten Weltkrieg bewohnt wurde. Entlang einer kleinen Schlucht erfolgt der Abstieg zum einsamen Strand von Lethra mit einem anschließenden Badestopp. Über einen schönen Panoramapfad geht es nach Livadia, zum Hauptort der Insel. Stärkung im Ort bei einem Frappé und frischem Gebäck. Mit dem Linienbus geht es zurück. Ca. 3,5 Std. (F/A)

Tag 9 Eristos / Livadia - Siedlung Ghera
Über einsame Pfade führt die Wanderung von Livadia über die Berge zur verlassenen Siedlung Ghera, wo man das einst harte Leben in dieser kargen Landschaft sehr gut nachempfinden kann. Direkt entlang der Küste geht es zurück nach Livadia. Ca. 4,5 Std. (F/A)

Tag 10 Eristos
Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Die Insel hat noch einige Ziele für sportlich ambitionierte Wanderer zu bieten. Aber auch Badefreunde finden viele einsame und einladende Buchten. (F/A)

Tag 11 Eristos - Insel Kos / Kardamena
Heute heißt es Abschied nehmen von Tilos. Die Fähre verlässt Tilos am späten Vormittag in Richtung Kos Stadt. Von dort geht es mit dem Bus weiter nach Kardamena zum Hotel an der Südküste der Insel. Das familiäre Hotel liegt ruhig an den südlichen Ausläufern des Dikeos-Gebirges und nur 100 m vom Strand entfernt. In der schönen Anlage mit Pool und Fitnessraum lässt es sich gut entspannen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. (F/A)

Tag 12 Kardamena / Kastell von Antimachia
Der Weg führt auf stillen Schotter- und Sandwegen entlang der südlichen Ausläufer des Dikeos zum Kastell von Antimachia, das die Venezianer im 13.Jh. errichteten. Die dicken Mauern erinnern an kriegerische Zeiten. Bei klarer Sicht kann man von der Südflanke aus bis nach Nissiros schauen. Ca. 3 Std. (F/A)

Tag 13 Kardamena / Zia - Paleo Pili
Vom Bergdorf Zia geht es durch Zypressenwälder über den kahlen Bergkamm auf den Dikeos, den mit 846 m höchsten Punkt der Insel. Die weite Aussicht belohnt jegliche Anstrengung. Zurück führt der Weg in das verlassene Örtchen Paleo Pili mit seiner trutzigen Burg, wo zu einer stimmungsvollen Einkehr engeladen wird. Ca. 4-5 Std. (F/A)

Tag 14 Kardamena
Der freie Tag lädt zum Baden und Entspannen am Hotel ein. Alternativ lohnt sich ein Ausflug mit dem Roller oder einem Mietwagen in den stillen Westen der Insel. (F/A)

Tag 15 Kardamena - Kos Stadt - Düsseldorf
Transferfahrt mit Taxi oder Bus zum Flughafen Kos und Rückflug nach Düsseldorf. (F)

^