Aktuelles

Bestellen Sie kostenlos unseren Reisekatalog 2018 und lassen Sie sich inspirieren! Viele interessante und neue Ziele erwarten Sie. Entdecken Sie mit uns die Welt.

Montenegro / Kosovo / Mazedonien / Albanien Vergessene Landschaften

Malerische UNESCO-Welterbe-Städte Ohrid und Berat
Atemberaubende Landschaftspanoramen im Nationalpark Mavrovo
Verkostung des montenegrinischen Schinkens
Kulturelle und landschaftliche Vielfalt
Flug ab / bis Frankfurt mit Montenegro Airlines nach Podgorica, Flughafen- und Sicherheitsgebühren
4* Hotels, Halbpension
2 Bootsfahrten
Deutschsprachige Reiseleitung
Transfers und Besichtigungen
Hinweise: Ein biometrischer Personalausweis zur Einreise nach Kosovo ist erforderlich!
08.04. - 15.04.2018 29.04. - 06.05.2018
20.05. - 27.05.2018 23.09. - 30.09.2018
14.10. - 21.10.2018
Reisepreis: 1.155 €
EZ-Zuschlag: 175 €
Flug ab Berlin auf Anfrage
Teilnehmer: mind. 6 (Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann Kögelreisen die Reise - bis spätestens am 28. Tag vor Reisebeginn - absagen)

Anmeldeformular

Reiseverlauf

Tag 1 Frankfurt - Podgorica - Kolasin
Linienflug über Wien nach Podgorica in Montenegro. Anschließend Fahrt zum Moraca Canyon und weiter zum Hotel in Kolasin. (A)

Tag 2 Kolasin - Peja - Pristina - Skopje
Montenegro wird heute verlassen und weiter geht es in den Kosovo. Besichtigung der Patriarchatskirche in Peja. Anschließend Rundfahrt in Pristina, der Hauptstadt des Kosovo. Dann wird die Grenze zu Mazedonien passiert und die Hauptstadt Skopje erreicht. Abends gibt es ein traditionelles Abendessen mit Musik in einem Restaurant in Skopje. (F/A)

Tag 3 Skopje - Mavrovo NP - Ohrid
Heute steht die Besichtigung der mazedonischen Hauptstadt auf dem Programm. Besuch der Altstadt mit der Festung Kale, der Kirche Sv. Spas, dem großen Bazar, der Neustadt mit dem Alexander-Brunnen und dem Mutter-Theresa-Haus. Danach geht die Fahrt über Tetovo in den Nationalpark Mavrovo, wo eine einzigartige Natur und die höchsten Berge Mazedoniens warten. Besichtigung des Klosters Sv. Jovan Bigorski. Ankunft in Ohrid am Abend. (F/A)

Tag 4 Ohrid
Weiterfahrt in das Zentrum der UNESCO-Stadt. Bei einer Bootsfahrt entlang der Promenade zur Kirche Kaneo, dem wohl bekanntesten Fotomotiv Mazedoniens, gewinnt man erste Eindrücke. Von hier aus Erkundung der Stadt zu Fuß. Besichtigung einiger der insgesamt 365 Kirchen sowie der byzantinischen Festung König Samuels. Anschließend gibt es ein wenig Freizeit zum Bummeln. (F/A)

Tag 5 Ohrid - Berat - Durres
Nach dem Frühstück Fahrt von Ohrid zur albanischen Grenze und Ankunft in der UNESCO-Stadt Berat, auch Stadt der 1000 Fenster genannt. Erkundung der architektonischen Höhepunkte dieses zu einem Stadtmuseum ernannten Ortes. Danach geht es nach Durres mit anschließender Besichtigung der Hafenstadt und des antiken römischen Theaters. (F/A)

Tag 6 Durres - Tirana - Shkoder - Skutarisee - Budva
Ankunft in der albanischen Hauptstadt Tirana. Nach einer Stadtrundfahrt Fahrt in Richtung Norden nach Shkoder, die größte Stadt in Nordalbanien. Jetzt geht es weiter nach Montenegro, das Land der Schwarzen Berge. Schifffahrt auf dem größten Balkansee, dem Skutarisee, der bezaubernde Natureindrücke bietet. (F/A)

Tag 7 Budva / Cetinje - Njegusi - Kotor - Perast
Morgens führt der Weg auf einer der spektakulärsten Straßen des Landes mit Blick über die herrliche Bergwelt Montenegros. Ankunft in der alten Hauptstadt des Landes, Cetinje. Alte Botschaftsgebäude erzählen die Geschichte der Metropole eines Staates, der einst als ärmstes Königreich Europas galt. Der Besuch des berühmten Klosters steht ebenso auf dem Programm wie der des Nationalmuseums, wo eine der ältesten Ikonen Montenegros bewundert werden können. Danach Fahrt in das Dorf Njegusi zu einem typischen Mittagessen mit dem berühmten Rohschinken, wo man den Köchen beim Brotbacken und Zubereiten verschiedener Köstlichkeiten über die Schulter gucken kann. Nach einer eindrucksvollen Talfahrt wird am Nachmittag der letzten Höhepunkt der Reise, die alte mediterrane Handels- und Hafenstadt Kotor, erreicht. Die Stadt mit ihren bedeutenden kulturhistorischen Bauwerken wurde 1979 in das UNESCO - Weltkultur- und Naturerbe aufgenommen. Besichtigung der Kathedrale Sv.Trifun und Fahrt mit einem Schiff durch die Bucht von Kotor zur Klosterinsel Maria am Felsen und weiter nach Perast. Mit dem Bus geht es zurück nach Budva. (F/A)

Tag 8 Budva - Podgorica - Frankfurt
Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Transfer zum Flughafen für den Rückflug nach Frankfurt. (F)

^