Aktuelles

Bestellen Sie kostenlos unseren Reisekatalog 2018 und lassen Sie sich inspirieren! Viele interessante und neue Ziele erwarten Sie. Entdecken Sie mit uns die Welt.

Frankreich Bretagne, ans Ende der Welt

Küstenlandschaft mit vielen Caps und Pointes
Mont-Saint-Michel und Fort la Latte
Rosa Granitküste in Perros-Guirec und Steinreihe in Carnac
Reisebegleitung: Stephan Scheinert
Linienflug mit Air France ab / bis Berlin oder anderen Städten nach Paris, Flughafen- und Sicherheitsgebühren
Gute 3* Hotels, Verpflegung laut Programm
Moderner Reisebus, Transfers und Besichtigungen
Wechselnde lokale, deutschsprachige Reiseleiter
1 Reiseführer pro Zimmer
16.08. - 26.08.2018
Reisepreis: 2.170 €
EZ-Zuschlag: 490 €
Teilnehmer: mind. 10 / max. 15 (Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann Kögelreisen die Reise - bis spätestens am 28. Tag vor Reisebeginn - absagen)

Anmeldeformular

MIT UNS!

Reiseverlauf

Tag 1 Berlin - Paris - Vannes
Flug nach Paris und Weiterfahrt mit dem Bus nach Vannes. Gemeinsames Abendessen in unserem Hotel. (A)

Tag 2 Vannes / Broceliande
Wir fahren nach Broceliande, in das Herz der Bretagne. Bei einem Spaziergang erkunden wir den sagenhaften Wald, dem etliche Erzählungen aus dem arturischen Sagenkreis zugesprochen werden. In Vannes spazieren wir durch das historische Zentrum mit der sehenswerten Stadtmauer und der Kathedrale. (F)

Tag 3 Vannes - Carnac - Le Faouet - Concarneau - Quimper
In Carnac besichtigen wir die Steinreihen aus etwa 3000 Menhiren. Im Ortszentrum von Le Faouët sehen wir die imposante Markthalle mit einer imposanten Dachkonstruktion und eine spätgotische Kapelle aus dem 15. Jh. Die innerhalb massiver Mauern gelegene Altstadt von Concarneau ist immer einen Besuch wert. Schließlich führt uns ein abendlicher Stadtrundgang in das historische Zentrum von Quimper. (F)

Tag 4 Quimper / Pointe du Raz - Locronan
Vormittags unternehmen wir einen Spaziergang an der Pointe du Raz. Die schroffe Klippe, die mit einer Höhendifferenz von 72 m ins Meer hinausragt, ist eine der charakteristischsten „Pointes“ (Kaps) der bretonischen Küste. Am Nachmittag fahren wir nach Locronan, eines der schönsten Dörfer Frankreichs. Ein einheitliches und beeindruckendes Bild aus Granit und Schiefer als Parade-Beispiel der Architektur in der Bretagne erwartet uns. (F)

Tag 5 Quimper - Crozon - Le Conquet
Wie ein gewaltiges Kreuz ragt die Halbinsel von Crozon weit ins Meer hinein. Insbesondere die beeindruckenden Kaps und die von einigen schönen Stränden unterbrochenen Steilküsten machen sie zu einer echten Bretagne-Sehenswürdigkeit. Bei einem Spaziergang geht es zur Pointe de Pen-Hir. Aus 70 m Höhe sehen wir hinab auf die lange Dünung des Atlantiks. Nachmittags besichtigen wir an Bord eines kleinen Bootes die Grotten von Morgat, bevor wir nach Le Conquet fahren. (F/A)

Tag 6 Le Conquet
Der Tag steht zur freien Verfügung. Empfehlung: Fahrt mit der Fähre zur „Insel des Weltendes“, Ile d‘Ouessant, oder reizvolle Wanderung auf dem Zöllnerpfad. (F/A)

Tag 7 Le Conquet - Meneham - Morlaix - Perros-Guirec
Auf der Fahrt nach Perros-Guirec zur Rosa Granitküste halten wir in Meneham, einem malerischen Örtchen mit Stroh gedeckten Häusern, und in Morlaix. In der Innenstadt zeugen wunderschöne, mit Erkern geschmückte, alte Fachwerkhäuser vom Wohlstand ihrer einstigen Bewohner. Überragt wird die Stadt von einem imposanten, 58 m hohen Viadukt. (F)

Tag 8 Perros-Guirec / Sieben Inseln
Mit einem Ausflugsboot fahren wir zu den „Sieben Inseln“. Tausende von Seevögeln brüten auf den felsigen und steilen Eilanden. Neben Basstölpeln sehen wir Papageientaucher, Austernfischer und verschiedene Möwenarten. (F)

Tag 9 Perros-Guirec - St. Malo
Auf dem Weg nach St. Malo machen wir einen Stopp an der Pointe de Plouha, wo wir die höchsten Klippen der Bretagne sehen. Wir besichtigen eine typische Cidreproduktion und lernen, wie der Apfelschaumwein hergestellt wird, bevor wir ihn verkosten. Die aus dem 13. Jh. stammende Burg Fort La Latte dient regelmäßig als Kulisse für „Mantel- und Degenfilme“. Schließlich erreichen wir Saint Malo. Die Stadt ist der bedeutendste Hafen an der bretonischen Nordküste und aufgrund ihres historischen Stadtkerns sowie ihrer Festungsanlagen einer der meist besuchten Touristenorte Frankreichs. Ein lokaler Reiseleiter zeigt uns die Sehenswürdigkeiten der Stadt. (F)

Tag 10 St. Malo / Mont-St.-Michel - Cancale
Ein Tagesausflug bringt uns zur Insel Mont-St.-Michel, die für das Benediktinerkloster
berühmt ist. Es war eines der umfangreichsten, schwierigsten und kostspieligsten
Bauprojekte des gesamten Mittelalters. Ein Reiseleiter wird uns bei einem Rundgang in die Geheimnisse der Abtei einweihen. Anschließend lernen wir in Cancale etwas über den Beruf des Austernzüchters. (F)

Tag 11 St. Malo - Paris - Berlin
Nach dem Frühstück Transfer nach Paris und Rückflug. (F)

^