Aktuelles

Bestellen Sie kostenlos unseren Reisekatalog 2018 und lassen Sie sich inspirieren! Viele interessante und neue Ziele erwarten Sie. Entdecken Sie mit uns die Welt.

Indien Abenteuer Rajasthan

Übernachtungen in schönen Häusern und Palästen
Authentische Einblicke in die indische Lebensart
Kochkurs, Zugfahrt & Elefantenritt
Reisebegleitung: Petra Kögel
Linienflug mit Lufthansa ab / bis Berlin nach Delhi, 1 Inlandsflug, Flughafen- und Sicherheitsgebühren
Gute 4* Hotels und Paläste, Verpflegung laut Programm
Elefantenritt in Amber, Zugfahrt
Transfers und Besichtigungen
Deutschsprachige Reiseleitung
1 Reiseführer pro Zimmer
03.11. - 15.11.2018
Reisepreis: 2.565 €
EZ-Zuschlag: 690 €
Teilnehmer: mind. 10 / max. 16 (Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann Kögelreisen die Reise - bis spätestens am 28. Tag vor Reisebeginn - absagen)

Anmeldeformular

MIT UNS!

Reiseverlauf

Tag 1 Berlin - München - Delhi
Abflug mit Lufthansa am Vormittag über München nach Indien. Wir erreichen Delhi am späten Abend. Transfer ins Hotel.

Tag 2 Delhi
Was ist eine Indienreise ohne den Besuch von Delhi? In der Metropole Delhi vereinigen sich unzählige Welten zu einem Gebilde, das für uns Europäer nur schwer vorstellbar ist. In dieser vielfältigen Stadtlandschaft, in der ganze Herrscher-Dynastien ihre Spuren hinterlassen haben, pulsiert das Leben, und wir werden schnell merken, wie all unsere Sinne gefordert werden. Auf unserer ersten Entdeckungstour beginnen wir im alten Delhi mit seinen engen Gassen, den Minaretten und Tempeln, seinen Marktständen und Gewürzbasaren. Hier fühlen wir uns zurückversetzt in frühere Jahrhunderte. Während einer nachmittäglichen Stadtrundfahrt durch Neu Delhi begegnen uns viele Details aus der jüngeren Geschichte der Stadt. Der 73 m hohe Siegesturm Qutub Minar ist ein Meisterwerk der indoislamischen Architektur, das India Gate entstand nach dem Vorbild des Arc de Triomphe in Paris, und das Parlamentsgebäude zählt zu den größten und prächtigsten herrschaftlichen Bauwerken. (F/A)

Tag 3 Delhi - Agra
Wir verlassen die Hauptstadt und fahren nach Agra, in die Stadt des Taj Mahals. Im Roten Fort (UNESCO-Weltkulture) beeindrucken die feinen Schnitz- und Intarsienarbeiten. Während einer Kaffeepause in einem außerhalb Agras gelegenen Dorf haben wir Gelegenheit, mit den direkten Nachfahren der Künstler und Bauarbeiter in Kontakt zu kommen, die vor über 350 Jahren das berühmte Bauwerk erschufen. Zum Sonnenuntergang erleben wir den Traum aus weißem Marmor. Gerade am Abend entfaltet sich hier ein einzigartiger Zauber. (F/A)

Tag 4 Agra - Kalakho
Weiter geht es nach Kalakho, wo wir in einem reizvollen Resort von dem Trubel und den vielen fremden Eindrücken der ersten Tage entspannen und bei einem geführten Spaziergang über die 20 ha große Bio-Farm zur Ruhe kommen. Bei einer Kochvorführung werden wir in die Kunst und Vielseitigkeit der indischen Küche eingeführt. Anschließend nehmen wir in einem Tempel des Krishnas an einer Aarti Feierlichkeit teil. Momente des Licht-Anzündens werden von wiederholenden rituellen Gesängen und Gebeten begleitet. Vor dem Abendessen lernen wir unter fachkundiger Anleitung einen Turban oder den Sari zu binden. (F/A)

Tag 5 Kalakho - Jaipur
Inmitten dieser herrlichen Agrarlandschaft, in der unser Resort liegt, befinden sich einige kleine Dörfer, in denen wir Einblicke in das Leben der Landbevölkerung erhalten. Wir unternehmen eine Fahrt mit einem „Indischen Mercedes“, einem sogenannten Jugaad-Ride. Das ist ein Gefährt, das von den Einheimischen aus den ihnen zur Verfügung stehenden Materialien selbst gebaut wird. Jugaad wird uns auf unserer Reise häufig begegnen. Aus wenig viel zu machen, beschreibt den Lebensstil vieler Inder, der es Ihnen ermöglicht, mit einfachen Mitteln zu überleben. Am Nachmittag erreichen wir Jaipur, das wegen der Farbe seiner Häuser und Paläste auch die rosarote Stadt genannt wird. Nachdem wir für die nächsten zwei Nächte unsere Hotelzimmer bezogen haben, unternehmen wir noch einen Spaziergang durch die Altstadt und erleben die abendliche Stimmung in den Gassen und auf den Märkten. (F/A)

Tag 6 Jaipur / Amber
Nach dem Frühstück unternehmen wir einen halbtägigen Ausflug in die alte Hauptstadt Amber. Per Jeep oder auf einem Elefanten erklimmen wir die Festung, die 2013 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurde. Hier zeigt sich die Mischung aus hinduistischen und moslemischen Einflüssen auf die Kultur und Lebensweise. Wir besichtigen den mächtigen Palast mit seinen Schutzwällen und zahlreichen Toren. Anschließend werden wir den berühmten Hawa Mahal, den Palast der Winde, bewundern. Dieses architektonisch ausgefallene Bauwerk ist für seine auf fünf Etagen verteilten 953 kunstvoll verzierten Nischen und Fenster berühmt. Von hier aus konnten die Haremsdamen einen Blick auf die Festumzüge werfen, ohne selbst gesehen zu werden. Auch das historischen Observatorium Jantar Mantar ist mit seinen astronomischen Instrumenten sehr interessant und eindrucksvoll. (F/A)

Tag 7 Jaipur - Deogarh
Auf unserer heutigen Fahrt weiter nach Süden kommen wir durch vielseitige Landschaften und Orte und erfahren viel über das Leben der indischen Landbevölkerung. Unser Ziel ist das Dorf Deogarh, einst Sitz eines reichen Adligen. Für die kommenden zwei Nächte ist dessen eindrucksvoller und prächtiger Palast unser Zuhause. Seine traditionell indische Architektur und Einrichtung erzählt eine Geschichte von Luxus und Dekadenz. (F/A)

Tag 8 Deogarh / Ghat - Phulad
Das indische Bahnsystem ist eines der faszinierendsten und größten der Welt. Neben den Hauptlinien gibt es noch einige Strecken mit historischer Bedeutung. Als die Maharajas von Udaipur und Jodhpur eine Bahnverbindung planten, um sich gegenseitig leichter besuchen zu können, stellte die Strecke zwischen Kumbli Ghat und Phulat wegen des unwegsamen, hügeligen Terrains eine besondere Herausforderung dar. 1935 wurde die 22 km lange Strecke fertiggestellt, für die der Zug heute knapp 1,5 Stunden braucht. Wir teilen den einfachen Waggon mit der einheimischen Bevölkerung und genießen die Fahrt, die uns über Hügel und Brücken, durch Tunnel und wildromantische Landschaften führt. Nach einer gemütlichen Mittagspause werden wir von unserem Fahrer abgeholt und zu unserem Hotel zurück gefahren. Wir können den Nachmittag hier ausklingen lassen oder uns im Dorf unter die schattigen Bäume setzen und die Menschen in ihrem Alltag beobachten. (F/A)

Tag 9 Deogarh - Ranakpur - Udaipur
Auf dem Weg nach Udaipur, der „Stadt der Seen“, kommen wir nach Ranakpur. Hier besichtigen wir die berühmten Jain-Tempel. Dieser Tempelkomplex mit seinen zauberhaften Marmorskulpturen liegt malerisch in einem Tal im bewaldeten Aravalli Gebirge. Die Tempel bestechen durch ihre grandiose Architektur, wunderschöne Dekorationen und 1444 verschiedene Säulen. Gegen Abend erreichen wir unsere Unterkunft in Udaipur. (F/A)

Tag 10 Udaipur
Nach dem Frühstück unternehmen wir mit Fahrrädern eine gemütliche Erkundung der labyrinthischen Altstadt. Auf der etwa 2-stündigen gemütlichen Tour zum Fatah Sagar-See haben wir die Möglichkeit, mittendrin und dabei zu sein. Zurück im Hotel haben wir Gelegenheit, uns ein wenig auszuruhen, bevor wir uns die weiteren Sehenswürdigkeiten, wie den Pichola See oder den Jagdish-Tempel, anschauen. (F/A)

Tag 11 Udaipur / Eklingi - Nagda
Am Vormittag fahren wir mit unserem Guide in die Tempelanlagen von Eklingi und Nagda. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Wer lieber eine Wanderung unternehmen möchte, kann entlang der drei Seen den Hügel Machala Magra erklimmen und von dort einmalige Ausblicke auf die Seenlandschaften und die Stadt genießen. (F/A)

Tag 12 Udaipur - Delhi
Der Vormittag steht uns zur freien Verfügung, bevor wir zum Flughafen von Udaipur zu unserem Inlandflug zurück nach Delhi gebracht werden. Wir beziehen ein Hotel in der Nähe des Flughafens, wo wir uns vor unserem Abflug noch erfrischen können. Nach dem Abschiedsessen im Hotel erfolgt ein spätabendlicher Transfer zum Flughafen. (F/A)

Tag 13 Delhi - München - Berlin
Rückflug über München. (F)

^