Aktuelles

Bestellen Sie kostenlos unseren Reisekatalog 2018 und lassen Sie sich inspirieren! Viele interessante und neue Ziele erwarten Sie. Entdecken Sie mit uns die Welt.

Albanien Tradition und Moderne

Berat, die älteste Stadt Albaniens
Llogara Nationalpark und Ohrid-See
Hauptstadt Tirana
UNESCO-Welterbestätten
Reisebegleitung: Prof. Dr. Lothar Staeck
Linienflug mit Lufthansa ab / bis Berlin oder anderen Städten über Frankfurt nach Tirana
Lokale 4* Hotels, Verpflegung laut Programm
Flughafen- und Sicherheitsgebühren, Transfers und Besichtigungen
Deutschsprachige Reiseleitung
Ein Reiseführer pro Zimmer
12.05. - 21.05.2018
Reisepreis: 1.570 €
EZ-Zuschlag: 150 €
Teilnehmer: mind. 10 / max. 20 (Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann Kögelreisen die Reise - bis spätestens am 28. Tag vor Reisebeginn - absagen.)

Anmeldeformular

MIT UNS!

Reiseverlauf

Tag 1 Berlin - Tirana - Durres
Flug nach Tirana und Transfer zu unserem Hotel in Durres. (A)

Tag 2 Durrës - Berat - Apollonia - Vlora
Wir fahren nach Berat, in die Stadt der 1000 Fenster, die mit ihrer noch heute bewohnten Festung zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Hier verkosten wir den nach alten Traditionen hergestellten Schafskäse. Danach geht es weiter zu den Ausgrabungen von Apollonia. Die Entstehung durch griechische Kolonisten geht zurück auf das Jahr 588 v. Chr. Wir sehen eindrucksvolle Reste einer florierenden Hafenstadt und das auf dem Gelände befindliche byzantinische Kloster Shën Maria. Es gilt schon aufgrund seiner Bauweise ohne rechte Winkel als ein außergewöhnliches Bauwerk. Nach der Besichtigung fahren wir weiter zu unserem Hotel in Vlora. (F)

Tag 3 Vlora - Llogara NP - Saranda
Wir fahren entlang der albanischen Riviera zum Llogara Nationalpark. Der Nationalpark wurde 1966 gegründet und umfasst ein Gebiet von 1010 ha. Er schützt insbesondere den Bergwald aus Pinien und Sträuchern an der Nordseite des Llogara-Passes. Eine Wanderung im Park bis zum Qafa e Thelle-Pass mit wunderschöner Aussicht auf das Ionische Meer sowie die Karabuni-Halbinsel stehen heute auf unserem Programm. Danach geht es weiter zu unserem Hotel im Badeort Saranda. Ca. 2,5 h (F/A)

Tag 4 Saranda / Butrint - Ksamil
Butrint gehört auch zum UNESCO-Weltkulturerbe. Bei Ausgrabungen wurde hier eine Vielzahl antiker Gebäude entdeckt. Einige Teile sind noch erstaunlich gut erhalten. Ein wunderschönes, buntes Mosaik im Baptisterium zeigt zwei Pfauen und eine Vase mit Weintrauben. Auf dem Rückweg nach Saranda halten wir in Ksamil und können das sogenannte „Blue Eye“ bewundern, eine natürliche Quelle mit atemberaubender Landschaft und unglaublichen Farben. Der See lädt zum Baden ein. Unser Abendessen nehmen wir auf der Festung Saranda ein. (F/A)

Tag 5 Saranda - Gjirokaster - Korca
Morgens fahren wir nach Gjirokastra (UNESCO-Weltkulturerbe). Auf dem Weg besichtigen wir das eindrucksvolle byzantinische Kloster von Mesopotam. Die Stadt wird auch „Stadt der Steine“genannt. Wir besuchen die Festung und wer Lust hat, kann das einzige Waffenmuseum Albaniens anschauen. Danach geht es weiter durch die Bergwelt Albaniens nach Korca. Korca gilt als Geburtsort der albanischen Literatur und wird oft als „Wiege der albanischen Kultur“ bezeichnet. (F/A)

Tag 6 Korca / Voskopoja
Uns erwarten malerische Bergdörfer am Hang; die Gegend rund um Voskopoja ist ein Paradies für Wanderer. Wir machen uns auf den Weg und wandern nach Shipska. Dort besuchen wir die restaurierte Kirche mit ihren eindrucksvollen Fresken. An einem alten Kloster vorbei geht es zurück ins Dorf Voskopoja und mit dem Bus zurück nach Korca. Ca.3 h (F/A)

Tag 7 Korca - Ohrid
Am Vormittag besichtigen wir Korca. Das osmanische Gasthaus ist eines der eindrucksvollsten Bauten auf dem alten Basar. Noch immer dient es als einfache Unterkunft. Wir sehen die Mirahor Moschee, die älteste erhaltene Einkuppelmoschee im Land. Danach führt unser Weg vorbei am Kloster Sv. Naum zur mazedonischen Grenze und zum berühmten Ohridsee. Dies ist der größte See Mazedoniens, einer der größten auf der Balkanhalbinsel und einer der ältesten der Erde. Bei einer Ruderbootfahrt erkunden wir die Quellen des Ohridsees. Danach erreichen wir unser Hotel in Ohrid. Vor dem Abendessen erwartet uns eine Verkostung der hervorragenden mazedonischen Weine und danach ein traditionelles Abendessen mit Musik. (F/A)

Tag 8 Ohrid - Elbasan - Durres
Der heutige Morgen steht ganz im Zeichen der UNESCO-Stadt Ohrid. Wir beginnen unseren Tag mit einer kleinen Schifffahrt auf dem See und lassen den Flair der Stadt vom Wasser aus auf uns wirken. Danach erkunden wir die Stadt zu Fuß und sehen die Festung des Königs Samuel und einige der 365 Kirchen. Ohrid wird nicht umsonst als Jerusalem des Balkans bezeichnet. Nachmittags geht es zurück nach Albanien. Entlang der alten Römerstraße „Via Egnatia“ erreichen wir die Stadt Elbasan. Nach einer kurzen Besichtigung fahren wir wieder zur Küste. Durres, die größte Hafenstadt Albaniens, wartet bereits auf unseren Besuch. Im 2.Jh. vor Christus entstand hier das größte Amphitheater der Balkan-Halbinsel. Nach unserer ausführlichen Stadtbesichtigung beziehen wir unser Hotel in Durres. (F/A)

Tag 9 Durres / Kruja - Tirana
In Kruja, der Stadt des Nationalhelden Skanderbek, besichtigen wir die beeindruckende Festung und die Altstadt mit dem orientalisch anmutenden Bazar. Danach geht es weiter nach Tirana. Bei einer ausführlichen Stadtbesichtigung sehen wir u.a. den Skanderbek-Platz mit seinen italienischen Prachtbauten und den ehemaligen Amtssitz von Envher Hoxher. Sozialistischer Protz, moderne Bürobauten und eine Altstadt fast ohne Straßennamen: Albaniens Hauptstadt ist keine Schönheit, aber eine spannende Entdeckung. (F/A)

Tag 10 Durres - Tirana - Berlin
Transfer zum Flughafen und Rückflug. (F)

^