Aktuelles

Bestellen Sie kostenlos unseren Reisekatalog 2018 und lassen Sie sich inspirieren! Viele interessante und neue Ziele erwarten Sie. Entdecken Sie mit uns die Welt.

Südafrika Mietwagenrundreise

Klassische Route zwischen Johannesburg und Kapstadt
Einsteigen und los geht es - die Unterkünfte sind gebucht!
Zeit für individuelle Abstecher abseits der Route
6 begleitete Wildbeobachtungstouren
14 Nächte in den genannten o. gleichwertigen Hotels, Guesthouses, Lodges und Camps der gehobenen Mittelklasse
Verpflegung laut Programm
1 Inlandsflug Durban - Port Elizabeth bzw. umgekehrt
Begrüßung am Flughafen
Nicht enthalten: Flüge ab / bis Deutschland, Mietwagen (ab 285 € / Woche), Parkgebühren der Hotels, Eintrittsgebühren, Nationalparkgebühren (ca. 12 € pro Pers./Tag), fakultative Ausflüge
Hinweise: Diese Reise kann auch in umgekehrter Richtung ab Kapstadt / bis Johannesburg gebucht werden.
Frei wählbar
Reisepreis: 1.795 €
EZ-Zuschlag: 875 €
Teilnehmer: mind. 2 (Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann Kögelreisen die Reise - bis spätestens am 28. Tag vor Reisebeginn - absagen.)

Anmeldeformular

Reiseverlauf

Tag 1 Johannesburg - Sabie / Hazyview
Individuelle Anreise nach Johannesburg. Begrüßung durch den Repräsentanten unseres Partners und Übergabe der Hotelgutscheine. Übernahme des separat gebuchten Mietwagens und Fahrt über die alte Voortreckerstadt Middleburg nach Sabie bzw. Hazyview. 4* Casa do Sol, ca. 385 km (A)

Tag 2 Sabie / Hazyview - Krüger NP / Mjejane Game Reserve
Fahrt in das private Wildreservat Mjejane im Krüger Nationalpark. Wildbeobachtung unterwegs. Am Nachmittag geführte Wildbeobachtungsfahrt im offenen Safarifahrzeug. 2 Übernachtungen in der 4* Mjejane Private Game Lodge, ca. 125 km (F/M/A)

Tag 3 Krüger NP
Am Morgen und am Nachmittag finden Wildbeobachtungsfahrten im privaten Reservat statt. (F/M/A)

Tag 4 Krüger NP / Mjejane Game Reserve - Königreich Swaziland
Heute geht die Fahrt in südliche Richtung nach Swaziland. Das kleine Königreich mit seinen bunten Traditionen ist das Ziel der „Etappe“, das wir am frühen Nachmittag erreichen. 4* Summerfield Resort, ca.170 km (F)

Tag 5 Swaziland - Hluhluwe Region / Mkuze
Weiter geht es gen Süden in die Region um Hluhluwe. Der Hluhluwe-iMfolozi-Park, 280 km nördlich von Durban gelegen, ist der älteste Nationalpark Afrikas. Er umfasst 960 km2 meist hügeliges Gelände und liegt im zentralen Zululand in der Provinz KwaZulu-Natal in Südafrika. Die vielfältige Vegetation bietet Lebensraum für viele Säugetiere, Vögel, Reptilien und Amphibien. Die „Big Five“ sind ebenso im Park vertreten wie Geparde, Wildhunde, Giraffen und Nyalas. Ankunft am frühen Nachmittag, Wildbeobachtungsfahrt im privaten Wildreservat gegen Abend. 4,5* Mkuze Falls Tented Camp, ca. 240 km (F/M/A)

Tag 6 Hluhluwe / Mkuze - Durban
Die heutige Strecke führt entlang der Küstenstraße über Richards Bay nach Durban und zum Hotel in Umhlanga Ridge. Der Abend steht zur freien Verfügung. 5* Fairmont Zimbali Lodge, ca. 220 km (F)

Tag 7 Durban - Port Elizabeth - Addo Elephant NP
Am Morgen Weiterfahrt nach Durban und Abgabe des Mietwagens am Internationalen Flughafen (ca. 40 km). Flug nach Port Elisabeth. Übernahme des separat gebuchten Mietwagens und Fahrt in die Region des Addo Elephant Nationalparks. Hier befindet sich die größte Konzentration von Elefanten in Südafrika: Über 400 Dickhäuter leben hier. Außerdem gibt es Spitzmaulnashörner, Büffel und verschiedene Antilopenarten wie Kudu und Impala, Buschbock, Kuh- und Elenantilopen. 4 * Elephant House, ca. 60 km (F)

Tag 8 Addo Elephant NP - Plettenberg Bay
Zurück an die Küste führt der Weg entlang spektakulärer Kulisse zum Tsitsikamma Nationalpark. Ein Spaziergang über die Paul Sauer Brücke am Storms River Mouth sollte nicht fehlen. Auch lohnt sich eine Wanderung in dieser herrlichen Natur, bevor die Fahrt nach Plettenberg Bay fortgesetzt wird. 4* Laird’s Lodge Country Estate, ca. 295 km (F)

Tag 9 Plettenberg Bay - Knysna
Ein morgendlicher Spaziergang am kilometerlangen Sandstrand mit einer herrlichen Meeresbrise ist der ideale Start in den Tag. Die Weiterreise führt entlang der Küstenstraße. Ein weiterer Stopp im Tsitsikamma Nationalpark lohnt schon wegen seiner üppigen und vielfältigen Vegetation. Der dichte Wald mit seinen alten, bis zu 40 m hohen Bäumen ist einer der letzten Urwälder Südafrikas. Ziel der heutigen Etappe ist Knysna, die Küstenstadt an der Lagune. 4* The Rex Hotel, ca. 30 km (F)

Tag 10 Knysna - Oudtshoorn
Abschied von dem zauberhaften Küstenstädtchen und Weiterreise über Wilderness und George nach Oudtshoorn in der Kleinen Karoo. Oudtshoorn ist bekannt für seine Straußenfarmen und die weltberühmten Cango Tropfsteinhöhlen. Sie zählen zu den schönsten Höhlensystemen der Welt. Die Räume und Gänge mit ihren fantastischen, vielfältigen Tropfsteingebilden in vielen Farbschattierungen sind effektvoll illuminiert. 4* Buffelsdrift Game Lodge, ca. 130 km (F)

Tag 11 Oudtshoorn - Hermanus
Von der Karoo führt der Weg über den Robinson Pass nach Mossel Bay, wo sich auch der historische „Post Office Tree“ befindet. Von hier hat man einen schönen Blick auf die Outeniqua Bergkette. Weiter geht es nach Hermanus, direkt am Ozean gelegen und mit eindrucksvoller Küstenlandschaft, die sich perfekt für schöne Spaziergänge entlang des „Cliff Paths” eignet. In den Monaten Juli - November ist Hermanus der ideale Platz für Walbeobachtungen. 4* Misty Waves, ca. 350 km (F)

Tag 12 Hermanus - Stellenbosch
Fahrt in die bekannten Weinbaugebiete der Kapregion in das historische Universitätsstädtchen Stellenbosch. Stellenbosch wurde 1679 als eine der ersten Städte in der Kapregion Südafrikas gegründet. In einem grünen Tal an den Ufern des Eerste Flusses gelegen, diente die Stadt zunächst als landwirtschaftliches Zentrum, um den Nachschub für die Schiffe der holländischen Ostindien Kompanie sicherzustellen. Heute zählt Stellenbosch zu den besten Weinregionen - nicht nur in Südafrika. Ein Besuch einer der vielen Weinfarmen mit Kostprobe sollte nicht fehlen. 4* Oude Werf Hotel, ca. 100 km (F)

Tag 13 + 14 Stellenbosch - Kapstadt
Ziel der heutigen Fahrt ist die herrliche „Mutterstadt“ am Kap Südafrikas. Die nächsten zwei Tage sollten genutzt werden, um die traumhafte Metropole Kapstadt und ihre schöne Umgebung zu erkunden. Wie wäre es mit einer Fahrt zum Cape of Good Hope oder mit einem Stopp bei den Pinguinkolonien im Städtchen Simonstown? Ein individuelles, buntes „Ausflugspaket“ kann geschürt werden. Unterwegs gibt es hübsche Lokale, in denen die köstliche Kapküche angeboten wird. Zum Sonnenuntergang treffen sich die „Capetonians“, z. B. mit einem Picknickkorb oder einem kühlen Getränk, zum Sundowner am Strand in Camps Bay oder Clifton Beach. 4* Winchester Mansions (F)

Tag 15 Kapstadt
Nach dem Frühstück Rückgabe des Mietwagens am Flughafen und Ende der Reise. (F)

^