Aktuelles

Bestellen Sie kostenlos unseren Reisekatalog 2018 und lassen Sie sich inspirieren! Viele interessante und neue Ziele erwarten Sie. Entdecken Sie mit uns die Welt.

Uganda / Ruanda Schimpansen & Berggorillas

Schimpansen-Tracking im Kibale Forest und im Nyungwe Forest
Gorilla-Tracking im Bwindi Impenetrable Forest
Optionales zweites Gorilla-Tracking
Landschaftliche und kulturelle Highlights Ugandas & Ruandas
Unterkunft wie genannt oder vergleichbar, Verpflegung laut Programm
Englischsprachiger Guide, Nationalparkgebühren
1 Gorilla Tracking in Uganda (USD 600,- p.P.), 1 Schimpansen Tracking in Uganda (USD 150,- p.P.), 1 Schimpansen Tracking in Ruanda (USD 90,- p.P.)
Transport im Landcruiser (hochklappbares Aussichtsdach, Fensterplatzgarantie)
Transfers, Gamedrives und Besichtigungen
Nicht enthalten: Flüge zum Tagespreis, optionale Aktivitäten, Visakosten
Hinweise: Auf folgenden Aktivitäten werden andere Gäste dabei sein und sie werden nicht mit dem Guide, sondern mit Rangern oder lokalen Guides stattfinden: Gorilla & Schimpansen Tracking und Habituation / Boot-Safari / Sumpfwanderung / Golden Monkey Tracking / Wasserfall Wanderung. Deutschsprachiger Guide (je nach Verfügbarkeit) buchbar.
Die Gorilla- und Schimpansen-Permits unterliegen gesonderten Storno-Bedingungen. Diese sind nicht erstattungsfähig oder umbuchbar, wir empfehlen daher dringend den Abschluss einer Reiseversicherung. Alle Permit-Kosten sind mit der Anzahlung zu begleichen. Das Mindestalter für Gorilla- und Schimpansen-Trackings beträgt 15 Jahre. Die Teilnehmer dürfen nicht an infektiösen Krankheiten leiden.
Frei wählbar
Reisepreis: 4.280 €
EZ-Zuschlag: 475 €
Teilnehmer: mind. 2 (Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann Kögelreisen die Reise - bis spätestens am 28. Tag vor Reisebeginn - absagen)

Anmeldeformular

Reiseverlauf

Tag 1 Entebbe - Kampala
Transfer vom Flughafen Entebbe zur Lodge in Kampala. Die im Safari-Stil gebaute Unterkunft liegt am Lake Victoria und bietet schöne Aussichten. Cassia Lodge.

Tag 2 Kampala - Kibale NP
Die erste Tagesetappe mit einem Driverguide führt Sie gen Westen durch malerisch grüne Landschaft und vorbei an zahlreichen Teeplantagen. Der Kibale Forest mit gleichnamigem Nationalpark beherbergt die höchste Dichte an Primaten. Neben Schimpansen können Rotschwanzmeerkatzen, Anubispaviane, schwarz-weiße Stummelaffen und Riesenturakos gesichtet werden. Kibale Forest Camp (F/A)

Tag 3 Kibale NP
Heute geht es mit einem erfahrenen Ranger zum Schimpansen-Tracking. Sobald die Schimpansen aufgespürt wurden, verbleibt eine weitere gemeinsame Stunde. Bei einer anschließenden Sumpfwanderung, vorbei an kleineren Dörfern, können weitere Primaten entdeckt werden. Anstelle dieses regulären Schimpansen-Trackings kann auch ein ganztägiges Tracking, die sogenannte Schimpansen-Habituation, unternommen werden (Mehrkosten z.Zt. 70.- USD p.P., bitte unbedingt bei Buchung angeben). Dabei sind großartige Begegnungen mit den Primaten fast garantiert. Die Sumpfwanderung wird in diesem Fall auf den nächsten Morgen verlegt. Kibale Forest Camp (F/M/A)

Tag 4 Kibale NP - Queen Elizabeth NP
Nach dem Frühstück wird die Reise zum zweitgrößten Nationalpark Ugandas fortgesetzt, dem Queen Elizabeth Nationalpark. Der Park liegt majestätisch am Fuße der Rwenzori-Bergkette und grenzt an Lake Edward und Lake George. Gazellen, Uganda Kobs, Warzenschweine und Wasserböcke sind hier heimisch. Nachmittags steht eine Bootsafari auf dem Kazinga-Kanal auf dem Programm, wo zahlreiche Flusspferde, Büffel, Krokodile und Elefanten beobachtet werden können. Am heutigen Tag sind optionale Touren hinzu buchbar: Heißluftballon-Safari (z. Zt. 380.- USD p.P.) oder eine Wanderung in der Kyambura-Schlucht (z. Zt. 50.- USD p.P.). Unbedingt bei Buchung angeben! Marafiki Safari Lodge (F/A)

Tag 5 Queen Elizabeth NP - Lake Mutanda
Sie fahren in den südwestlichen Teil Ugandas, zum Lake Mutanda. Diese Gegend wird oft „die Schweiz Afrikas“ genannt, man hat einen fantastischen Blick über die Virunga-Berge. Auch von der Unterkunft kann man diesen wunderbaren Ausblick geniessen. Mutanda Lake Resort (F/A)

Tag 6 Lake Mutanda / Bwindi NP
Der heutige Tag wird sicherlich ein großes Highlight der Reise: Das Aufspüren der seltenen Berggorillas! Die Gorillas gehören zu einer von neun Gruppen, die an Menschen gewöhnt sind und deren Anwesenheit für eine kurze Zeit pro Tag zulassen. Der Bwindi Impenetrable Forest ist hierfür bestens geeignet - es ist der einzige Wald in ganz Afrika, in dem sowohl Berggorillas als auch Schimpansen beheimatet sind. Der Guide wird vorherige Aktivitäten der Gorillas deuten und für den Weg nutzen können, um die Tiere schneller aufzuspüren. Trotzdem kann die Zeitspanne erfahrungsgemäß von kürzeren zwei bis zu intensiven sieben Stunden betragen, man muss sich also auf eine eventuell längere Wanderung durch Bambus- und Buschland und verschlungene Kletterpflanzen einstellen. Sobald die Gorillas lokalisiert sind, darf die Gruppe höchstens eine Stunde in der Nähe der Tiere verbringen. Mutanda Lake Resort (F/P/A)

Tag 7 Lake Mutanda - Volcanoes NP
Heute überqueren Sie die Grenze zu Ruanda. Die Fahrt geht nach Musanze, nahe der Virunga-Vulkane. Diese beeindruckende Kulisse ist das Tor für Gorilla-Trackings in Ruanda. Le Bambou Gorilla Lodge (F/A)

Tag 8 Volcanoes NP
Optional gibt es verschiedene Möglichkeiten:
1. Ein zweites Gorilla-Tracking (z. Zt. 1.500.- USD p.P.): Früher Start und Gruppeneinteilung durch den Ranger. Aufspüren der Gorillas in der Bergwelt mit einem fachkundigen Guide (0,5 - 8 Stunden) und maximal 1 Stunde Zeit bei den Tieren.
2. Wanderung zum Mount Bisoke (z. Zt. 75.- USD p.P.). Wanderung innerhalb des Volcanoes Nationalparks zum beeindruckenden Krater vom Vulkan Mount Bisoke.
3. Besuch des Grabes von Dian Fossey (z. Zt. 75.- USD p.P.). Ein steiler Anstieg führt zum Grab der amerikanischen Zoologin und Verhaltensforscherin und zu dem von ihr gegründeten Karisoke Research Centre.
4. Golden-Monkey-Tracking (z. Zt. 100.- USD p.P.). Die seltenen und gefährdeten Affen sind sehr schüchtern, flink und meist in den Baumwipfeln zu finden. Ein erfahrener Guide begleitet den Ausflug. Le Bambou Gorilla Lodge (F/P/A)

Tag 9 Volcanoes NP - Gisenyi
Zeit zur freien Verfügung am Lake Kivu und dessen Umgebung. Paradise Malahide (F/A)

Tag 10 Gisenyi - Nyungwe Forest
Die heutige Fahrt führt in den größten Wald Ost- und Zentral-Afrikas, dem Nyungwe Forest. Dies ist eine der bedeutendsten Gegenden für Vogelbeobachtungen, aber auch 13 Primatenarten, darunter Schimpansen, sind hier zu finden. Top View Hill Hotel (F/A)

Tag 11 Nyungwe Forest
Der Tag beginnt wieder sehr früh. Das Schimpansen-Tracking findet entweder in der Cyamudongo- oder in der Uwinka-Region statt. Die Population dieser beiden Gruppen besteht aus stolzen 80 Individuen. Eine aufregende Begegnung steht Ihnen bevor! Nach dem Tracking gibt es Zeit zur freien Verfügung, die beispielsweise für einen Canopy-Walk genutzt werden kann (bitte bei Buchung angeben). Top Hill View Hotel (F/A)

Tag 12 Nyungwe Forest - Kigali
Nach dem Frühstück endet die Reise mit einem Flughafentransfer nach Kigali. (F)

^